Healthy Oatmeal Cake … für einen süßen Start in den Tag

Print Friendly, PDF & Email

Kuchen zum Frühstück? Schnell gemacht, gesund und lecker? Geht das denn? OH JA und wie das geht!!! Zum Rezept des Oatmeal Cake geht’s hier entlang …Ein Traum wird wahr … Ein köstlicher Frühstückskuchen, der auch noch gesund ist und total lecker schmeckt. Besser kann man nicht in den Tag starten. Zudem ist er wirklich schnell gemacht und er enthält nur gesunde Zutaten. Da kommen Haferflocken oder auch Oatmeal genannt, Mandeln, Beeren und Pflanzenmilch zusammen und werden nur mit ein paar Trockenfrüchten gesüßt. Das Schöne an dem Kuchen ist, dass er nach dem Aufstehen kurz zusammengemischt wird und während man sich fertig macht duftet der Kuchen im Ofen vor sich hin und man kann mit einer warmen Köstlichkeit in den Tag starten. Wer Morgens lieber jede Minute sparen möchte, kann den Oatmeal Cake auch ohne Probleme am Vortag backen und Morgens schon den fertigen Kuchen zum Frühstück genießen.

Noch dazu ist das Ganze clean und basisch.

Clean & basisch?

Was es mit clean und basisch auf sich hat, kannst Du hier nachlesen. 

Der Oatmeal Cake schmeckt sowohl warm aber auch kalt sehr lecker! Ich esse gerne noch eine Beerensauce dazu … einfach weil es lecker schmeckt und mega gut zusammen passt!

Zutaten für den Oatmeal Cake –  für 2 Portionen

50 g Trockenfrüchte // Aprikosen und/oder Datteln

50 g Mandeln

100 g Oatmeal / Haferflocken

150 g pflanzliche Milch // z. B. Hafermilch

mind. 1 TL Zimt

opt. Vanillemark

TK-Beeren

Für die Beerensauce:

TK-Beeren

Zimt

opt.   1 TL Ahornsirup zum Süßen

Zubereitung des Oatmeal Cake / Frühstückskuchen mit Beerensauce

Alle Zutaten zusammen im Mixer vermischen. Den Teig in eine kleine Form füllen (z.B. Tartlette-Form) und die Beeren ein bisschen in den Teig drücken.

Die Form bei 180 Grad Umluft für ca. 30 Minuten backen.

Die TK-Beeren in einem Topf mit ganz wenig Wasser und Zimt ca. 15 Min. köcheln lassen. Bei Bedarf mit etwas Ahornsirup süßen. Und schon ist der gesunde Start in den Tag garantiert.

Bon Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.