Gefüllter Kohlrabi

Gefüllter Kohlrabi … passend zum Frühlingsstart!

Print Friendly, PDF & Email

Der Frühling steht in den Startlöchern und es wird Zeit für ein frühlingshaftes Gericht. Ich finde Kohlrabi passt ganz großartig dazu und LowCarb ist es auch noch!

Endlich ist er da … der Frühling!

Und endlich schaffe ich es auch mal wieder ein Rezept zu bloggen. Es ist nicht so als würde ich nicht kochen, aber ich komme einfach nicht dazu einen Beitrag zu schreiben. Nun gut, ich habe es mir auf die Fahne geschrieben, in meinem kleinen beschaulichen Leben muss sich einiges ändern und gewisse Routinen und Disziplinen gehören einfach dazu. Und das bloggen ist ein liebgewordener Teil von mir und daher sollte ich mir die Zeit nehmen und es pflegen. Wie auch immer … hier kommt ein leckeres Rezept mit  Kohlrabi, Hackfleisch und etwas Käse. Das Ganze überzeugt so sehr, dass es gar keine weitere Beilage braucht. Los geht’s! 😉

Zutaten für den gefüllten Kohlrabi

2 Personen / Portionen

1 großer Kohlrabi

200 g Rinderhack

Schalotten // in Würfel geschnitten

Salz, Pfeffer, Knoblauch

Etwas Fetakäse

Pinienkerne / Sonnenblumenkerne

Etwas Frischkäse

 

Zubereitung des gefüllten Kohlrabi

Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Kohlrabi halbieren und Rauten einritzen, das hilft beim Aushöhlen und kleinschneiden. 😉  Dann mit einem Löffel den Kohlrabi aushöhlen. Wenn das Salzwasser kocht, die Kohlrabihälften in das Wasser geben und für 5-8 Minuten blanchieren.

Eine Pfanne erhitzen und das Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. Mit etwas Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken und die Zwiebel zugeben und mit anbraten.

Nachdem der Kohlrabi blanchiert und das Hackfleisch angebraten ist, packen wir beides zusammen und füllen das Hack in die Kohlrabihälften.

In der benutzen Pfanne etwas Frischkäse zerlaufen lassen, mit etwas Wasser aufgießen und einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im Anschluss kommt der Fetakäse und die Kerne auf die Kohlrabihälften und die Frischkäsesauce kommt in die Auflaufform. Nun kommt das Ganze in den Backofen und wird ca. 15 Minuten bei 160 Grad Umluft überbacken.

Bon Appetit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.