Plätzchen-Rezepte zum 1. Advent

Print Friendly, PDF & Email

Der erste Advent ist am Sonntag und somit wird die offizielle Vorweihnachtszeit eingeläutet. Höchste Zeit ein paar Plätzchen-Rezepte zu posten, denn gegessen habe ich schon das ein oder andere …

Schon von klein auf wurden während der Adventszeit Bredla (schwäbisch für Plätzchen) gebacken. Zuhause in der kleinen Küche stand alles voll und jeder Zentimeter Arbeitsfläche war mit leckeren süßen Köstlichkeiten gefüllt. Und noch heute stelle ich mich in die Küche und backe zumindest eine kleine Auswahl an Plätzchen, auch wenn ich den größten Teil verschenke …

Dieses Jahr habe ich mich mit meinen Kollegen getroffen und gemeinsam Plätzchen gebacken. So bin ich in den Genuss vieler verschiedener Kekse gekommen. Finde ich eine tolle und gesellige Idee. Probiert es mal aus, denn gemeinsam macht es umso mehr Spaß!

Daher werde ich euch nur einen Teil der Rezepte vorstellen. Aber falls noch Interesse an den anderen Plätzchen-Rezepten besteht, dann kann ich diese gerne erfragen.

Meine Lieblingsplätzchen 2016:

  • Lebkuchen
  • Orangenplätzchen
  • Erdnussplätzchen

 

Lebkuchen

Das tolle an Lebkuchen ist, dass man so ziemlich alles was man gerade im Backschrank da hat verwerten kann. Diese Lebkuchen sind ohne Ei, ohne Milch und ohne zusätzlichen Zucker. Ich glaube das sind die vollwertigsten Süßigkeiten die es in der Vorweihnachtszeit gibt. 😉

Zutaten für den Lebkuchenteig:

150 g Dinkelmehl (alternativ beliebiges Mehl oder gemahlene Haferflocken)
200 g Haselnüsse (oder sonstige Nüsse)
200 g Mandeln
100 g entsteinte Datteln
100 g getrocknete Aprikosen

1 Prise Salz
5 EL Marmelade
100 g Wasser
4 TL Lebkuchengewürze
1 Päckchen Weinstein-Backpulver (oder normales Backpulver)
200 g Marzipan (optional)

Lebkuchen Oblaten

Zubereitung der Lebkuchen:

Das Mehl, die Nüsse, Datteln und Aprikosen in der Küchenmaschine zerkleinern.
Salz, Marmelade, Wasser, Gewürze, Backpulver und Marzipan zugeben und miteinander vermischen.

Die Masse mit einem Löffel abstechen und auf den Oblaten verteilen und mit den Fingern glatt streichen. Hilfreich ist eine Schüssel Wasser mit denen man Finger und Löffel wieder mit Wasser benetzt. Alternativ kann man mit einem Spritzbeutel arbeiten, aber das ist bei mir die größere Sauerei. 😉
Auf einem mit Backpapier ausgekleideten Blech die Lebkuchen setzen und bei  170 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen. Garprobe mit Holzstäbchen/ Zahnstocher ist aussagekräftig. Wenn nichts daran klebt rausnehmen und abkühlen lassen.

Die abgekühlten Lebkuchen kann man noch mit einer Zucker oder Schokoglasur versehen.

 

Orangenplätzchen

Ich liebe Orangenplätzchen. Sie sind so einfach und so köstlich und bringen für mich Kindheitserinnerungen zurück.

Zutaten für die Orangenplätzchen

275 g Dinkelmehl
100 g Zucker
50 g Haselnüsse // gemahlen
50 g Mandeln // gemahlen
2 Eigelb
1 Vanillezucker
1 unbehandelte Orange // abgerieben
200 g weiche Butter

Für die Glasur

150 g Puderzucker

4EL Orangensaft

Zubereitung der Orangenplätzchen

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie einschlagen und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen (mind. 1 Stunde).

Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Fläche ausrollen und nach Wunsch ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze ca. 10-12 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Rost auskühlen lassen.

Für die Glasur den Puderzucker mit dem Orangensaft verrühren und die Plätzchen damit bestreichen.

 

Erdnussplätzchen / Erdnuss-Cookies

Diese Erdnusskekse habe ich erst an unserem Backabend kennengelernt, aber da Erdnüsse drin sind, brauchte ich natürlich das Rezept. Wirklich köstlich!

Zutaten für die Erdnuss-Cookies

200 g Erdnüsse
60 g Erdnussbutter
60 g Butter
120 g Puderzucker
1 Ei
1 Pck Vanillezucker
130 g Mehl
1/4 Tl Backpulver
1/4 Tl Salz

Zubereitung der Erdnusskekse

60 g Erdnüsse fein mahlen und zusammen mit Erdnussbutter, Butter und Puderzucker zu Streuseln verarbeiten. Ei kurz unterrühren und alles mit den restlichen Zutaten bis auf die ganzen Erdnüsse gut vermischen.

Vom Teig kleine Portionen abstechen und zu ca. 2 cm großen Kugeln rollen. Diese in den restlichen Erdnüssen wälzen. Etwas flach abdrücken und mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Im Anschluss gut auskühlen lassen.

Erdnussplätzchen
Erdnussplätzchen

Hier noch ein paar weitere Impressionen und Sorten:

 

Ich wünsche Euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit!

Ein Gedanke zu „Plätzchen-Rezepte zum 1. Advent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.