Dattelpaste

Print Friendly, PDF & Email

Wer sich gerne gesund ernährt aber dennoch nicht auf Gebäck oder ähnliches verzichten möchte, hat es oft schwer eine cleane Süßungsvariante zu finden. Mit dieser Dattelpaste kommt die Lösung. 

Ich bin kein Fan von Stevia, Xucker oder wie diese ganzen Zuckeralternativen heißen. Aber als ich bei meinem letzten Rezept 200 Gramm puren Zucker in einen sonst recht cleanen Kuchen geben musste (der Mallorquinische Mandelkuchen) schmerzte mir das Herz und das schlechte Gewissen kam auf. Seither war ich am überlegen, dass es doch auch eine natürlichere Möglichkeit geben muss den Zucker zu ersetzen. Honig und Agavendicksaft fielen recht schnell raus aus der Überlegung, dafür haben beide einen zu starken Eigengeschmack (finde ich zumindest). Dann kam mir die Dattel in den Sinn. Datteln sind gesund und voller Nährstoffe. Mit genügend Wasser und Datteln könnte man einen ganzen Monat in der Wüste überleben. OK, dass diese Situation bei uns eintritt ist eher unwahrscheinlich und für den Alltag nicht relevant, aber auf jeden Fall ist die Dattel ein toller Energielieferant. Achte beim Kauf darauf dass die getrockneten Datteln ungeschwefelt sind.

Ich habe noch nicht probiert wie lange sich die Paste hält, da ich nur die Menge fabriziert habe die ich dann auch direkt verarbeitet wurde. Aber laut Recherche hält sich die Paste ein paar Tage im Kühlschrank und passt auch super zu Joghurt, Süßspeisen und Co.

 

Zutaten

200 g Datteln

500 ml Wasser

Zubereitung

Die Datteln über Nacht in einen halben Liter Wasser einweichen, abdecken und aufquellen lassen.
Die Datteln in den Mixer geben und mit einem Teil des Dattelwassers zu einer sämigen Paste mixen.

Für die ganz Eiligen … Wer dringend die Paste braucht oder vergessen hat einzuweichen, kann die Datteln auch mit kochendem Wasser übergießen und kurz ziehen lassen und dann wie im zweiten Teil die Datteln verarbeiten und mixen.

Viel Spaß beim Weiterverarbeiten.

Bon Appetit.

 

 

5 Gedanken zu „Dattelpaste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.