Meine 2. Woche mit Weightwatchers, SmartPoints & Co.

Print Friendly, PDF & Email

Wie meine 2. Woche lief, warum ein Food-Blogger seine Ernährung umstellen muss und warum bei mir Abnehmen was mit Genuss zu tun hat und zwei Rezepte findest Du hier …

Im Plan zu sein und ein kontrolliertes Essverhalten an den Tag zu legen liebe ich! <3 Es gibt mir ein gutes Gefühl und meine „Fressanfälle“ sind quasi nicht vorhanden. Warum gibt es so Phasen an denen es so leicht fällt sich daran zu halten und zu manchen Phasen einfach nur Totalausfall herrscht, obwohl man es doch eigentlich besser weiß?!??? So manch einer wird sich auch fragen … Da schreibt sie schon seit ewiger Zeit über gesundes Essen und muss jetzt die Ernährung umstellen und abnehmen? Ja, leider ist es so. Ich habe mich viel mit gesunder Ernährung befasst und weiß was es zu beachten gilt und wie ausgewogene Ernährung funktioniert. Und ich liebe es gesund zu essen, da merke ich auch das es mir gut tut. Was mir nicht so gut tut sind manchmal die Mengen und unkontrollierte Futteranfälle. Das sind meine Schwach- und „Schwer“punkte und daran möchte ich arbeiten. Und so ein Programm hilft dabei wieder das richtige Verhältnis zu finden.

Jeder der mich nur ein bisschen kennt, weiß das ich ein absoluter Foodie, Genussmensch und Schleckermäulchen bin und auch aus den wenigsten Zutaten was leckeres zaubern kann. Ich bin ja auch davon überzeugt, würde ich nicht so gut kochen können hätte ich nicht das Problem abnehmen zu müssen. 😉

Andererseits bin ich wirklich froh um diese „Gabe“ und Leidenschaft. Beim Kochen lebe ich meine Kreativität aus. Es ist auch eine Art Meditation für mich bei der ich komplett abschalten kann. Ich lasse mich von verschiedenen Lebensmitteln inspirieren und weiß welche Zutaten wie zusammengehören oder das mal probieren sollte. Abschmecken muss ich nur selten, meistens rieche ich schon was noch in das Gericht gehört um „rund“ zu werden.

Aber jetzt einfach auf alles leckere zu verzichten, würde mir nicht in den Sinn kommen. Ich bin der Ansicht dass man mit gesunden Lebensmitteln, total leckere Gerichte zaubern kann die einem dabei helfen abzunehmen ohne das der Genuss darunter leiden muss.

Ich hoffe ich kann Dich mit meinen Ideen und Bildern ein bisschen inspirieren selbst den Kochlöffel zu schwingen und etwas zu ändern wenn Du es nur willst!

Meine Zusammenfassung für Woche 2 …
Food: sehr gut
Fit: bisschen Bewegung im Alltag aber von sportlich weit entfernt
Feel: sehr gut

Abnahme: -1,6 kg
Gesamt: -2,7 kg

Für nächste Woche plane ich Sattmachertage einzulegen. Mal schauen wie das läuft, da geht es ja darum auf sein Sättigungsgefühl zu hören … Bisher ist mein Sättigungsgefühl „Essen alle“ oder „Nichts mehr da“. Es wird also spannend! 😀
Viele haben ja total gute Erfahrungen damit gemacht. Wie sieht es da bei Dir aus? Wie sind Deine Erfolge und was sind Deine liebsten Sattmacherrezepte?

Hier noch zwei Rezepte:

Couscous mit geschmorter Aubergine

Gefüllte Zucchini mit Pilz Lauch Füllung

Falls Du Interesse an einem weiteren Rezept hast, dann schreib es bitte in die Kommentare, ansonsten lass Dich einfach inspirieren.

Bon Appetit.

2 Gedanken zu „Meine 2. Woche mit Weightwatchers, SmartPoints & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.