Feta in Nusspanade mit Babyspinat und Kartoffelwürfeln

Print Friendly, PDF & Email

Hier wurde ein Klassiker mal neu interpretiert … Aus Spinat mit Kartoffel, Spinat und Ei wurde ein Gericht mit zartem Babyspinat, würzigen Kartoffelwürfeln und knackigem Feta in einer Nusspanade und natürlich dem obligatorischen Spiegelei.

Zutaten

Kartoffel // in kleine Würfel geschnitten

Mehl

Olivenöl

Salz, Pfeffer, Knoblauchzehe, Thymian, Rosmarin

***

Feta oder HIrtenkäse

Mehl

Ei

Nüsse nach Wahl (Ich hatte eine Nussmischung) // kleingehackt

Paniermehl

Salz, Pfeffer

***

Babyspinat

Scharlotte // in feine Würfel geschnitten

Etwas Frischkäse

***

Ei

Zuerst die kleinen Kartoffelwürfel in etwas kaltem Wasser stehen lassen, dann gut abtrocknen und mit etwas Mehl bestäuben, so werden die Würfelchen schön knusprig. Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Würfel mit Salz, Pfeffer, Knoblauchzehe, Thymian und Rosmarin bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

Den Feta portionieren (ich schneide immer 3 kleine Blöcke) und in einer „Panierstraße“ wenden. Also zuerst in Mehl, dann im verquirlten Ei und zum Abschluss in der Nussmischung wenden. Die Nussmischung gut andrücken, damit während des bratens nicht so viel in der Pfanne bleibt. Den Feta nun auch bei mittlerer Hitze langsam braten und öfter wenden. Ich hatte nur eine Protion, daher haben sowohl die Kartoffeln als auch der Feta in eine Pfanne gepasst.

Wenn der Feta und die Kartoffeln soweit sind, dann herausnehmen und beiseite stellen. Den Babyspinat in die Pfanne geben und die Zwiebeln dazu. Der Spinat fällt ziemlich schnell zusammen, dann mit etwas Salz, Pfeffer und Fischkäse abschmecken.

Und zu guter letzt kommt noch das Ei in die Pfanne.

Bon Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.