Kartoffelflammkuchen

Print Friendly, PDF & Email

Frankreich ist ja nur einen Katzensprung von Karlsruhe entfernt und daher lasse ich mich auch mal gerne von der französischen Küche inspirieren. Und was gibt es typischeres aus dem Elsass als der Flammkuchen? Hier in einer kartoffeligen Variante.

Zutaten

Kartoffel // in feine Scheiben gehobelt

Schmand oder Frischkäse oder saure Sahne …

Magere Schinkenwürfel

Frühlingszwiebel // in feine Scheiben geschnitten

Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die fein gehobelten Kartoffelscheiben mit etwas Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und vermischen.

Die marinierten Kartoffelscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech dünn ausbreiten und dann ab in die oberste Schiene in den Ofen. Hier bitte auf Sicht backen. Die Kartoffeln sind gut wenn sie eine schöne braune Farbe haben.

In der Zwischenzeit die Creme anrühren und abschmecken.

Wenn die Kartoffeln eine schöne goldbraune Farbe bekommen haben, die Creme, Schinkenwürfel und Frühlingszwiebeln auf dem Kartoffelflammkuchen verteilen und mit einem knackigen Salat genießen.

Bon Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.