Pak Choi Pancake

Print Friendly, PDF & Email

Da ist mir beim Einkaufen doch einfach so ein Baby Pak Choi ins Körbchen gehüpft. Aber was stelle ich mit dieser milden asiatischen Kohlsorte an? Pfannkuchen gehen irgendwie immer und schon war die Idee geboren…

Zuerst stellst Du den Teig für die Pfannkuchen her, in der Zeit in der der Teig ruht, kannst Du wunderbar den Rest zurbereiten.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Teig

100 g Mehl
1 Ei
Buttermilch
Prise Salz

Alle Zutaten zu einem zähflüssigen Teig verrühren und ca. 15-20 Minuten stehen lassen.

Für die Füllung

Koriandersamen
Kümmelsamen
Cashewkerne
Knoblauchzehe // angedrückt

Diese Mischung in einer Pfanne rösten, den Knoblauch danach entfernen und dann im Mörser zerstoßen.

300 g Pak Choi // In Streifen geschnitten
Zitronensaft
Soja Sauce
Salz & Pfeffer
Kokosöl
Tomate

Das Kokosöl erhitzen und erst die weißen Teile des Kohls andünsten. Dann das feinere Grün hinzufügen und mitdünsten. Mit je einem Schuss Zitronensaft und etwas Soja Sauce ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung im Ofen warmstellen. Vor dem servieren noch die Tomatenwürfel dazugeben.

Für die Sauce

Leichte Creme Fraiche
Thaikräuter (Koriander, Thai-Basilikum, Glatte Petersilie) // fein gehackt
Salz & Pfeffer

Alles miteinander verrühren und abschmecken.

 

Zum Schluss die Pfannkuchen in der Pfanne mit etwas Kokosöl ausbacken und direkt anrichten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.